neighbourhood report

Ausstellungsbeteiligungen in St. Pölten und Steyr

Aktuell nehme ich an zwei Ausstellungen teil. Es sind dies:

SPUREN  im KUNST:WERK St. Pölten und
NEIGHBOURHOOD REPORT – 12 Positionen aus Niederösterreich in der Schlossgalerie Steyr.

In der von mir auch kuratierten Ausstellung SPUREN setzen sich die Ausstellenden (Iris Blauensteiner und Christine Moderbacher, Anton Ehrenberger, Hermann F. Fischl, Alois Junek, Elisabeth Kallinger, Hermine Karigl-Wagenhofer, Ernest A. Kienzl, Herbert Kraus, Evi Leuchtgelb, Hannelore Mann, Mark Rossell, Franz Rupp, Kurt Schönthaler, J. F. Sochurek, Peter Weber, Margareta Weichhart-Antony, Claudia Zawadil) mit verschiedenen Aspekten des Begriffs Spuren (Abdrücke, einer Fährte folgen, Fußspuren, Geleise, Fährten, Furchen, Gehorchen …) auseinander. Diese Ausstellung läuft noch bis 6. Oktober 2019 im KUNST:WERK St. Pölten (Donnerstag, Freitag 16.00 bis 18.30 Uhr und Samstag, Sonntag 10.00-12.30 Uhr).
Download der Einladung hier

In der Ausstellung NEIGHBOURHOOD REPORT – 12 Positionen aus Niederösterreich – sie wurde bereits in Iglau (Tschechien) gezeigt – präsentiere ich Arbeiten aus der Serie Found Abstracts – cracks.
Weiters nehmen an dieser Ausstellung Richard Jurtitsch, Leopold Kogler, Alois Mosbacher, Florian Nährer, Frenzi Rigling, Franz Schwarzinger, Gerlinde Thuma, Josef Trattner, Martin Veigl, Manfred Wakolbinger und Robert Zahornitzky teil.
Sie wird heute, 12. 9. 2019 um 19.00 Uhr in der Schlossgalerie Steyr eröffnet und ist bis 3. November 2019 Dienstag bis Sonntag von 10.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr zu besichtigen.
Download der Einladung hier

Personalausstellung in der Galerie am Lieglweg

Ab 30. Juni 2019 zeigt die Galerie am Lieglweg in Neulengbach meine neuen und neuesten Arbeiten aus dem Zyklus „found Abstracts (cracks)“

Ernest A. Kienzl, found abstracts (cracks)

Ernest A. Kienzl, found abstracts: tarred cracks, blau | grün 2, 2018
© Foto: Sonja Dürnberger

 
Sind es Makroaufnahmen menschlicher Äderungen? Oder vertrocknete Zweige? Oder bloß „gestisch“ hingeworfene Zeichnungen in meist opulenten Farben? Oder zerebrale Computertomographieaufnahmen synaptischer Energien? Oder gar kosmische Strahlungserscheinungen? Die aktuelle Werkserie found abstracts: cracks von Ernest A. Kienzl inspiriert auf den ersten Blick zu verschiedensten Assoziationen im Spannungsfeld von gegenständlich-konkret bis hin zu abstrakt-gestisch.

aus: Carl Aigner, FINDUNGEN UND TRANSFORMATIONEN, Zur Refiguration des Gestischen in den rezenten Werken von Ernest A. Kienzl, im Katalog: Ernest A. Kienzl, found abstracts (cracks), 2019

GALERIE AM LIEGLWEG
Lieglweg 23, 3040 Neulengbach

Eröffnung:
Sonntag, 30. Juni 2019, 17.00 Uhr


zur Ausstellung:
Die Galerieleiterin Mag. Dr. Ursula Fischer im Gespräch mit dem Künstler Ernest A. Kienzl

Ausstellungsdauer
30. Juni – 16. August 2019

Besichtigung jederzeit, Anmeldung empfohlen
ursula.fischer@galerieamlieglweg.at
+43 676 413 46 47

Ausstellungsteilnahme in Iglau (Tschechien)

Heute wird in Iglau (Tschechien) die Ausstellung NEIGHBORHOUD REPORT AUT – CZE eröffnet.

Ich freue mich, dafür als Teilnehmer nominiert worden zu sein.
Weiters sind dabei:
Richard Jurtitsch, Leopold Kogler, Alois Mosbacher, Florian Nährer, Frenzi Rigling, Franz Schwarzinger, Gerlinde Thuma, Josef Trattner, Martin Veigl, Manfred Wakolbinger und Robert Zahornitzky.

Ich zeige dort Arbeiten aus der Serie Found Abstracts
,

72. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes – Teilnahme und Kuratierung

Derzeit nehme ich an der 72. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes im Stadtmuseum St. Pölten teil. Ich zeige dort meine neueste Serie der „Found Abstracts“

Ernest A. Kienzl, „found abstracts - tarred cracks“

Ernest A. Kienzl, „found abstracts – tarred cracks“

Diese Ausstellung ist vom 19. 10. bis 16. 11. 2018 Mi – So von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Hier der Link zu den Aktivitäten des St. Pöltner Künstlerbundes

Logo Ausstellung Einblicke

Ausstellung „Einblicke“ im Stadtmuseum St. Pölten

Ich freue mich an der Ausstellung Logo Ausstellung Einlicke  Einblicke im Stadtmuseum St. Pölten teil zu nehmen. Sie findet vom 27. April bis 27. Mai 2018 statt und präsentiert neun Künstlerinnen und Künstler verschiedener Generationen aus der Landeshauptstadt. Sie gewähren einen Einblick in ihr bisheriges Werk.

Eröffnung ist am 27. April 2018 um 17.00 Uhr

Oktober 2017 bis April 2018

Im Oktober 2017 kuratierte ich im Stadtmuseum St. Pölten die 

Logo 71. Jahresaustellung des St. Pöltner Künstlerbundes 71. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes anschließend im KUNST:WERK die Ausstellung  Logo surprise surprise, die auch noch im Jänner 2018 gezeigt wurde.

Im Februar folgte die Ausstellung  Logo Ausstellung Schatten  Schatten
sowie Anfang April die Ausstellung Logo Ausstellung Quadrat Quadrat, zu der ich 80 Künstlerinnen und Künstler aus vielen österreichischen Kunstvereinen einlud quadratische Werke in sogenannter Petersburger Hängung zu zeigen.

An allen Ausstellungen nahm ich auch selbst teil.

Ausstellung »gegenwärtig« im KUNST:WERK St. Pölten

gegenwärtig

Ich freue mich, die Ausstellung gegenwärtig kuratiert zu haben
und auch an ihr teilzunehmen und lade herzlich dazu ein:

Eröffnung am Donnerstag, 7. September 2017
um 18.30 Uhr
im KUNST:WERK
3100 St. Pölten, Linzerstraße 16 (Löwenhof).

In der Herbstausstellung der KUNST:WERK gegenwärtig steht die Auseinandersetzung der Künstlerinnen und Künstler mit aktuell Wichtigem für sich und/oder die Gesellschaft im Mittelpunkt der gezeigten Arbeiten Ein weiterer Aspekt ist die Thematisierung des Begriffs Gegenwart als Ausgangspunkt für Rück- und Ausblicke.

 

An der Ausstellung nehmen teil:

Anton Ehrenberger, Hermann F. Fischl, Edith Haiderer (Gast), Elisabeth Kallinger, Hermine Karigl-Wagenhofer, Ernest A. Kienzl, Herbert Kraus, Evi Leuchtgelb, Hannelore Mann, Christine Moderbacher (Gast), Linda Partaj (Gast), Brigitte Saugstad, J. F. Sochurek, Margareta Weichhart-Antony, Claudia Zawadil (Gast)

Die Ausstellung ist vom 7. September bis 8. Oktober 2017
jeweils Donnerstag und Freitag von 16.00 bis 18.30 Uhr,
sowie Samstag und Sonntag von 10.00 bis 12.30 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Zu den Öffnungszeiten ist jeweils eine Ausstellungs-Teilnehmerin oder ein Ausstellungs-Teilnehmer anwesend und gerne zu Gesprächen bereit.

    Download Einladungskarte